Wolfgang Fiedler – Pianist/Keyboarder, Komponist, Arrangeur, Bandleader, Buchautor, Mastering Engineer, ...

 

Biographisches

  • geboren 1953 in Dresden und mit 3 Jahren Umzug nach Berlin
  • im Alter von 5 Jahren erster Klavierunterricht, mit 12 Jahren auch Violine
  • 1969 nach der 10. Klasse Berufsausbildung mit Abitur als Elektronik-Facharbeiter bei Carl Zeiss (Saalfeld)
  • 1973–1974 Arbeit als Notenwart beim Sinfonieorchester Saalfeld und Fernstudium in Weimar (Klavier)
  • seit 1974 wieder in Berlin, professioneller Musiker (zunächst Keyboards und Arr. in der Klaus-Lenz-Band)
  • seit 1977 nur noch eigene Live- und Studioprojekte (bis 1980 FUSION, danach UNIT, W.-Fiedler-Sextett, u.v.a.)
  • in den 1980er Jahren zahlreiche Tourneen und Auftritte auf Jazzfestivals, 1986 noch einmal mit FUSION
  • 1985–1991 Zusammenarbeit mit Sängerin Angelika Weiz als Songwriter und Bandleader
  • Anfang bis Mitte der 1990er Jahre mehrfach als Dozent in Workshops und Rockseminaren tätig
  • seit 1991 Zusammenarbeit mit dem AMA-Verlag als Autor, Lektor, Notengrafiker, Layouter und Mastering Engineer
  • 1994–2001 Workshop-Serien und Testberichte für Fachzeitschriften (z. B. KEYBOARDS)
  • in den 1990er Jahren Autor musikdidaktischer Bücher, Workshops und Fachartikel
  • seit Mitte der 1990er Jahre Spezialisierung auf Audiobearbeitung (Mastering, Mixing, Recording ...)
  • 2000–2003 Lehrauftrag an der HFF Potsdam Babelsberg für Computer-gestützte Musikproduktion (Sequencing)
  • 2003 kurzzeitige Wiederbelebung der Band FUSION unter dem Namen ~TEMP (höre auch hier)
  • 2005–2009 zahlreiche Kompositionen für Piano und Solo-Auftritte
  • 2013 vorerst letztmaliges Beleben des Live-Projekts FUSION
  • seitdem hauptsächlich im Bereich Mastering und Videobearbeitung tätig